LANGJÄHRIGER DIREKTOR DIETMAR MARKT IM RUHESTAND
zurück zur vorigen Seite

Als Dietmar Markt im Jahre 2002 von der Hauptschule Fulpmes, wo er viele Jahre als Lehrer tätig war, als neuer Schulleiter nach Axams wechselte, übernahm er eine Schule, die damals schon über viele Jahre hinweg sich einen sehr guten Ruf erworben hatte. Allerdings war das Gebäude hoffnungslos veraltet und zu klein für das ständig wachsende westliche Mittelgebirge.
Sein oberstes Ziel war darauf ausgerichtet, die Hauptschule Axams zu einer modernen Schule, sich stets am Puls der Zeit befindend, auszugestalten. So kam es nach vielen Bemühungen im Jahre 2007 endlich zur ersten Phase einer umfassenden Sanierung sowie einer neu zu bauenden Erweiterung des Schulgebäudes. Die Renovierungs- und Umbauarbeiten konnten 2009 abgeschlossen werden. Die Gemeinden des Schulverbandes Westliches Mittelgebirge nahmen sehr viel Geld dafür in die Hand.

Und das Ergebnis konnte sich wahrhaft sehen lassen:

- Alle Klassenräume wurden digitalisiert, mit interaktiven Tafeln, Computer und Internetzugang ausgestattet.
- Der Physik- und Chemie-Saal zeigte sich modernisiert und gänzlich am letzten Stand.
- Für die Musikklassen entstand ein neuer Musiktrakt mit 2 Musiksälen und vier Instrumentalmusik-Räumen.
- Zahlreiche neu gestaltete Fachräume bieten seither die Möglichkeit für modernen Unterricht.
- Ein neues Konferenzzimmer mit Platz für 50 Lehrpersonen wurde errichtet.
- Die neu geschaffene Aula bietet Möglichkeiten für Veranstaltungen und Vorträge der vielfältigsten Art.
- Das gesamte Schulgebäude ist nun barrierefrei.

Ein großes Anliegen für Dietmar Markt war es auch, möglichst früh auf den Zug der neuen Schulform NMS aufzuspringen. Im Jahre 2011 war es schließlich so weit und es sollte nicht bloß das Türschild ausgetauscht werden. Das Teamteaching zur inneren Differenzierung setzte er flächendeckend und durchgängig um, die nun geforderte Individualisierung und Kompetenzorientierung waren ihm ein äußerst wichtig und die Entwicklung dahingehend trieb er mit großem Tempo voran, sodass wir mittlerweile nicht nur in dieser Hinsicht zu einer Vorreiterschule für ganz Tirol geworden sind. Forderung und Förderung - zum Beispiel in Form eines freiwilligen Lernnachmittages - sollten einen breiten Raum einnehmen. Weiters wurde ein Wahlfachsystem mit Italienisch, kreativen Fächern, GZ und Vertiefungsmöglichkeiten in Fächern wie Biologie und Physik eingeführt. Auch das Fach Ernährung und Haushalt blieb uns erhalten.
Die Sonderform Musik-NMS war Dietmar Markt ebenfalls ein großes Anliegen. Er sorgte für ausreichenden Personalstand und zahlreiche Veranstaltungen wie Musical-Aufführungen, verschiedenste Themenkonzerte etc. begeisterten ein breites Publikum - wie ihm überhaupt ein projektorientierter Unterricht sehr wichtig war, was zahlreiche engagierte Projekte verschiedenster Art belegen. Sein Ziel, die Modernisierung der NMS Axams, hat er erreicht und so wünschen wir unserem Chef für seinen wohlverdienten Ruhestand alles Gute und viel Freude mit seiner Familie, mit seinen Enkelkindern.

zurück zur vorigen Seite